Polen

Briefmarken mit Wappen und Fahnen

 

Die Markennummern entsprechen den Michel-Katalogen

 

Freimarken-Ausgabe für Galizien
 


Nr. 58 / 1919
Polnischer Adler
 


Nr. 59 / 1919
Polnischer Adler
 


Freimarken-Ausgabe für das Gebiet der Kronen-Währung
 


Nr. 65 / 1919
Polnischer Adler
 

Nr. 66 / 1919
Polnischer Adler
 


Freimarken-Ausgabe
 


Nr. 272 / 1932
Polnisches Staatswappen

 


Nr. 273 / 1932
Polnisches Staatswappen

 


Sonder-Ausgabe 100 Jahre polnische Briefmarken


Nr. 1151 / 1960
Briefmarke Nr. 1 mit Doppeladler


Sonder-Ausgabe
15. Internationale Radfernfahrt für den Frieden


Nr. 1308 / 1962
Städtewappen von Berlin, Prag und Warschau
 

Sonder-Ausgabe zum 1000-jährigen Bestehen Polen
 


Nr. 1689-90 / 1966
Polnisches Staatswappen und polnische Flagge

 


Nr. 1691-92 / 1966
Polnisches Staatswappen und polnische Flagge

 


Sonder-Ausgabe 1000 Jahre Polen


Nr. 1738 / 1966
Polnischer Wappenadler, Buch, Hammer und Ähre als Symbole für Wissenschaft und Arbeit


Nr. 1739 / 1966
Polnischer Wappenadler, Landkarte Polens mit Symbolen der Industrie und der Landwirtschaft

 

Sonder-Ausgabe 9. Kongress der Demokratischen Partei Polens


Nr. 1906 / 1969
Stilisierter polnischer Adler

Sonder-Ausgaben Fremdenverkehr


Nr. 1919 / 1969
Szczecin (Stettin), Schloss und Hafen, Stadtwappen
 


Nr. 1920 / 1969
Torun (Thorn), Stadtansicht, Stadtwappen
 


Nr. 1922 / 1969
Sulejów (südlich Petrikau), Stadtansicht, Stadtwappen
 


Nr. 2002 / 1970
Opole (Oppeln), Stadtansicht, Stadtwappen
 


Nr. 2003 / 1970
Legnica (Liegnitz), Schloss, Stadtwappen


Nr. 2004 / 1970
Bolków (Bolkenhain), Burgturm, Stadtwappen


Nr. 2005 / 1970
Brzeg (Brieg), Rathaus, Stadtwappen

 


Nr. 1921 / 1969
Klodzko (Glatz), Stadtansicht,
Stadtwappen

 


Nr. 1923 / 1969
Kazimierz Dolny a. d. Weichsel, Stadtansicht, Stadtwappen

 


Nr. 2001 / 1970
Wroclaw (Breslau), Rathaus,
Stadtwappen

 

Block


Nr. 2048 / 1970
Wandteppich von der Burg Wawel in Krakau mit dem Wappen Polens

 

Sonderausgabe Meisterwerke polnischer Kunst


Nr. 2237 / 1973
Krönungsschwert der polnischen Könige
 


Nr. 2242 / 1973
Staatswappen auf dem Gebetsbucheinband
der Königin Anna Jagiellonka
 

 

Sonderausgabe 30 Jahre Volksrepublik Polen
 


Nr. 2324 / 1974
Staatswappen
 


Nr. 2325 / 1974
Staatswappen
 

Als einziger Staat im kommunistischen Machtbereich führte die Volksrepublik Polen das Wappen der Vorkriegszeit fast unverändert weiter. Man entfernte nur die Krone und später verschwand auch noch die charakteristische volkstümliche Zickzackborte. Nach den Umwälzungen im Ostblock wurde dem polnischen Adler wieder die Krone der polnischen Könige als Symbol für Polens Souveränität und Einheit aufgelegt.

 

Sonderausgabe 30 Jahre Warschauer Vertrag


Nr. 2377 / 1975
Flaggen der Mitglieder des Warschauer Pakts
 

Block "Jahrestage und Ereignisse"
a) Anerkennung von Kardinal Wyszinski als "Tausendjähriger Primas"
b) 1. Jahrestag des Weltjugendtages in Tschenstochau


Nr. 3395 / 1992
Kardinal Stefan Wyszinski (1901-1981), im Zierfeld das Wappen des Kardinals

Nr. 3396 / 1992
Papst Johannes Paul II., im Zierfeld das Wappen des Papstes
 

Sonderausgabe Weltposttag


Nr. 3399 / 1992
Tafel des Posthalters in Slonim (18. Jahrh.)

 

Sonderausgabe Postvertrag mit dem Malteser Ritterorden


Nr. 3419 / 1992
Wappen des Malteser Ritterordens

 

Freimarken: Geschichte des polnischen Staatswappens
 


Nr. 3420 / 1992
Wappen von 1295

 


Nr. 3421 / 1992
Wappen im 15. Jahrh.

 


Nr. 3422 / 1992
Wappen im 18. Jahrh.

 


Nr. 3423 / 1992
Wappen von 1919

 


Nr. 3424 / 1992
Wappen von 1990

 

Über die Entstehung des typischen polnischen Adlers gibt es unterschiedliche Darstellungen. Als Herzog Przemyl II. (1295-1296) von Papst Bonifatius VIII. die Königskrone erhielt, nahm er einen Adler als Zeichen der Vereinigung Grosspolens mit Kleinpolen in sein Siegel auf. Nach einer anderen Version verwendete bereits Prinz Leszek der Weisse als erster polnischer Fürst den Adler in seinem Siegel (1228). Die Farben Rot und Weiss tauchen zu Anfang des 13. Jahrhunderts in Militäruniformen auf.
 

Block 122
Int. Briefmarkenausstellung POLSKA
 


Nr. 3449 / 1993
Legende des weissen Adlers:
Treffen von Lech mit dem weissen Adler am späteren Standort der ersten polnischen Hauptstadt Gniezno

Um die Darstellung der Legende polnische Staatswappen aus verschiedenen Stilepochen

 

Weltposttag


Nr. 3509 / 1994
Postwappen des Polnischen Königreichs (1858)

 

 

zurück

Hans und Maria Rüegg
LI-9495 Triesen